Die Welpen hatten vor kurzen mit der Wurfabnahme ihren ersten wichtigen Termin.  Erst wurde jeder einzeln genau durchgecheckt: Augen-, Ohren- und Gebisskontrolle, Herztöne abhören, gesundheitlicher Gesamteindruck, Überprüfung der rassetypische Merkmale. Und als wäre der Stress nicht schon groß genug gewesen, mussten sich alle auch noch chipen lassen. Da war die Aufregung groß und die Begeisterung entsprechend klein. Überstanden haben es trotzdem alle und bei keinem gab es etwas zu bemängeln. Die nächsten zwei Wochen ist zum Glück jetzt Ruhe. Dann gibt es wieder eine Wurmkur und die erste Spritze von der Grundimmunisierung. Bis dahin ist die Wurfabnahme längst vergessen. Dafür gibt es auf dem Hof, dem Pferdestall oder auf der großen Wiese hinter dem Haus viel zu viel neues zu entdecken.

SaiduSimbaShakina


Joomla SEF URLs by Artio