Zwei Rüden von Rosine und Rudi warten noch auf einen neuen Besitzer. Die Beiden sind jetzt 12 Wochen alt und voller Tatendrang. Trotz allem Übermut sind sie aber nicht überdreht, sondern ruhen, wie wahre Löwen in sich. Das Wesen haben sie eindeutig von Rudi geerbt. Held ist etwas kleiner und dunkler als Hagos und hat gar kein weißes Abzeichen. Hagos hat einen kleinen weißen Brustfleck und ist wegen eines leichten Überbiss nicht für die Zucht geeignet. Dafür ist er lebhafter als sein Bruder und für jeden Spaß zu haben.

Welpenruede vom Zwinger vom BaerenwaldRidgebackwelpen aus DresdenWelpe-Rüde Hagos vom Zwinger vom BaerenwaldRidgeback Hund schlaeft

Allmählich wird es wieder ruhiger in Bärwalde. Die Welpen von Rosine sind fast alle ausgezogen und haben sich bei ihren neuen Besitzern bereits gut eingelebt. Der kleine Held und Huutsch vom Bärenwald sind noch zu haben. Beide haben ein freundliches, aufgeschlossenes Wesen und sind rotweizenfarben. Wer Interesse hat, kann sich gern telefonisch oder per Mail melden.

Wer Interesse hat, kann sich gern telefonisch oder per Mail melden (Katrin Stiebeling).

Rüdenwelpe auf Rhodesian Ridgeback TraditionszuchtRidge bei Rüdenwelpe beim Zwinger vom Bärenwald

Rhodesian Ridgeback Welpe 9 Wochen abzugeben

Rüdenwelpe mit Papieren sucht Herrchen

 

Rosine´s Ridgeback Welpen sind inzwischen neun Wochen alt und voller Tatendrang. Sie haben den Hof bis in die letzte Ecke erkundet und fühlen sich, wie alle Halbstarken unbesiegbar. Wenn allerdings ein Huhn auf der Suche nach Futter durch den Hof läuft, verlässt die Junior-Ridgebacks der Löwenmut. So ein wehrhaftes Federvieh ist dann doch zu gefährlich. Da kann man doch viel besser eín paar Blumen ausgraben oder den kleineren Mops ein bisschen ärgern.

Kleiner Ridgeback im Hof vom Zwinger vom BärenwaldWelpen beim Spielen in BärwaldeMops und Ridgeback WelpenRidgeback Hündin mit Ihrem Welpen

 

Ihren bisher wichtigsten Termin, die Wurfabnahme haben alle Welpen letzte Woche inklusive chippen gut überstanden. Es gab bei keinem Beanstandungen, dass freut natürlich auch mich als Züchterin. Die kleinen Löwen sind jetzt sieben Wochen alt und den ganzen Tag mit schnuppern, toben und erkunden beschäftigt. Bei dem schönen Wetter gibt es schon früh um 6 Uhr Frühstück im Hof und meist bleibt die Bande von einigen Schlafeinheiten im Welpenzimmer abgesehen bis abends an der frischen Luft. Damit die Toberei nicht ganz aus der Kontrolle gerät, ist immer ein großer Ridgeback zum Aufpassen in der Nähe. Rosine geht noch frei-,viermal am Tag zum Säugen zu ihren Kindern und zieht sich danach wieder zurück.

Ridgeback Welpe im StrohRhodesian Ridgeback Welpe beim StopenRhodesian Ridgeback Welpen im Hof

Die Welpen von Rosine sind in das Welpenzimmer umgezogen und genießen ihre neue Freiheit in vollen Zügen. Schon morgens nach dem Aufwachen geht es raus zum Pipi machen und säugen und nach dem Vormittagsschlaf bleiben die Welpen bei dem schönen Wetter am liebsten im Hof. Nur wer ganz müde ist geht zum Schlafen rein, um ungestört zu sein. Der muntere Rest erkundet seine Umgebung oder spielt mit seinen Geschwistern. Rosine genießt die Selbstständigkeit von ihren Kindern und beobachtet die Welpen meist von einem weiter entfernten Ruheplatz. Wenn diese nach dem Toben Hunger haben, ist sie aber sofort wieder da.

Wer Interesse an einem Rüden hat, kann sich gerne bei Katrin melden.
 
Rhodesian Ridgeback Welpenrüden im HofRhodesian Ridgeback Welpen beim Spielen im GartenRosines Ridgeback Welpen beim SpielenRhideback Welpen vom Zwinger vom Bärenwald

Rosine´s Welpen stehen kurz vor ihrem Umzug ins Welpenzimmer. Seit Montag fressen sie mit Begeisterung ihre ersten eingeweichten Futterbröckchen und mit dem Laufen wird es auch immer besser. Außer schlafen und fressen, spielen die Mini-Ridgebacks manchmal sogar zusammen.An ihrer Koordination müssen sie allerdings noch arbeiten. Fast alle können bereits aus der Wurfkiste klettern wobei, wie immer die Kleinsten die Ersten waren, die es geschafft haben. Rosine nutzt die zunehmende Selbstständigkeit ihrer Kinder dazu, um sich mal in Ruhe in die Sonne zu legen. Gerade um die Mittagszeit ist es draußen in geschützten Ecken ja endlich wieder warm.

Katrin Stiebeling anrufen.

Rosine´s Welpen haben sich anscheinend über Nacht zu einem gemeinsamen Entwicklungsschub verabredet. Während gestern noch alle brav nebeneinander lagen und ab und zu zum Säugen zu Rosine gerobbt sind, liefen heute auf einmal alle durch die Wurfkiste und konnten sich auch alle mal eben hinsetzen. Die Bewegungen sind natürlich etwas wacklig aber im Vergleich zu gestern ist es ein gewaltiger Sprung. Rosine sieht das Ganze gelassen, sie nutzt die Spielstunde von ihren Kindern, um sich in Ruhe draußen in die Sonne zu legen. Jetzt wird es nicht mehr lange dauern bis die Welpen versuchen aus der Wurfkiste zu klettern. Und in den nächsten Tagen gibt es dann auch die erste Mahlzeit Welpenbrei.

Rhodesian Ridgeback Welpen beim SäugenRhodesian Ridgeback Welpe an ZitzeRhodesian Ridgeback Welpen in Wurfkiste

Rosine´s Welpen haben ihre erste Lebenswoche gut überstanden und sind auch ordentlich gewachsen. Die größeren Ridgebacks wiegen bereits schon etwas über 1 Kilo. Mutter und Welpen-Kinder sind inzwischen gut aufeinander eingespielt. Es herrscht eine völlige Harmonie und Ruhe in der Wurfkiste. Ridgeback-Oma Socke und Uroma Valla durften sogar schon an ihren Enkel bzw. Urenkeln schnuppern und diese sauber lecken. Und  unser Deckrüde Rudi hat sich in den letzten Tagen nach und nach eine Sonderposition erobert. Er liegt oft direkt vor der Wurfkiste. Ich will seine Vaterliebe ja nicht schmälern, aber ich glaube der Grund für seine Platzwahl hängt zumindest ein bisschen mit der Fußbodenheizung im Welpenzimmer zusammen. Die gibt es nämlich nur da.

Rhodesian Ridgeback Welpen in Wurfkiste - 1. LebenswocheDeckrüde Rude vor Wurfkiste mit RidgebacksRhodesian Ridgeback Welpen beim Säugen

Vorgestern und damit genau zum errechneten Termin hat Rosine 11 Welpen - 8 Rüden und 3 Hündinnen - geboren. Die Geburt zog sich von morgens 5 Uhr bis fast 0 Uhr über lange 19 Stunden hin und entsprechend waren alle Beteiligten inklusive mir erst mal geschafft. Aber alle sind gesund und munter haben einen Ridge und werden das dunkle rotweizenfarbene Fell von Rosine bekommen. Heute sind Mutter und Kinder schon gut aufeinander eingespielt. Schlafen, säugen und sauber lecken erfolgt sehr pünktlich im drei Stunden Rhythmus. Und Oma, Uroma, Schwester,Vater und Tante durften auch schon einen Blick in die Wurfkiste werfen. Die nächsten zwei Wochen werden die Welpen außer schlafen, trinken und wachsen nicht viel machen. Dann werden sie die Augen öffnen und anfangen aktiv an ihrer Umwelt teilzunehmen.

Rhodesian Ridgeback Welpen in WurfkisteRhodesian Ridgeback Welpen nach GeburtRhodesian Ridgeback Welpen mit Hündin Rosine

Seit letzter Woche ist es tierärztlich bestätigt: Rosine ist von Rudi tragend und wird ihre Welpen Ende Februar zur Welt bringen. Berechnet ist der 26.2.2018 plus minus zwei Tage. Der Decktermin war am 1.und 2. Weihnachtsfeiertag und ging zu der Zeit während einer großen Familienzusammenkunft ein bisschen unter. Rosine hat sich bisher nichts von ihrer Trächtigkeit anmerken lassen. In den letzten Tagen ist ihr allerdings ein noch kleiner Bauch gewachsen. Der hindert sie aber nicht daran ihre Spaziergänge zu genießen oder - eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen - eine Runde neben dem Fahrrad zu drehen. Wenn ihr die Bewegung dann in den nächsten zwei, drei Wochen zuviel wird, merkt man dass immer sehr deutlich. Sie bleibt einfach liegen sowie es losgehen soll.

Seit drei Tagen sind die Welpen von Rosine tagsüber im Welpenzimmer und sollen heute auch ihre erste Nacht dort verbringen. Entsprechend ihrem Naturell haben sie die neue Umgebung ganz unterschiedlich aufgenommen. Während die Größeren etwas schüchtern um das Schlafhaus herum saßen, sind die Kleineren sofort auf Erkundungstour gegangen. Raus in den Hof haben sie sich zwar noch nicht getraut aber miteinander spielen und rumschnüffeln war gleich groß angesagt. Rosine trägt den Umzug ihrer Kinder mit Fassung. So ein bisschen wird sie auch froh sein, dass sie wieder mehr Ruhe hat.

Rosines Welpen, Welpenzimmer 2017Welpenzimmer 2017, Zwinger vom Bärenwald, RosieneUmzug ins Welpenzimmer gut geklapptJunge Welpen aus Bärwalde

Joomla SEF URLs by Artio