Was das Fressen betrifft, sind die Welpen von Frau Schmidt einmalig. Sie sind nämlich die ersten Mini-Ridgebacks aus dem Zwinger vom Bärenwald die kein! Interesse zeigten als sie den Welpenbrei serviert bekamen. Auch Frau Schmidt war irritiert. Sie war beim zweiten Fütterungsversuch dabei und lies ihre Welpen nicht an den Napf sondern frass ihn lieber selber leer. Ab dem dritten Versuch klappte es endlich besser. Ungestört von der gefrässigen Mutter fingen ein paar offenbar Hungrige an die ungewohnte Nahrung zu probieren. Nach und nach kam dann der skeptische Rest auf den Geschmack und jetzt wackeln die kleinen Schwänze schon, wenn ich mit dem Futternapf komme.

Ridgeback Welpen beim SäugenRhodesian Ridgeback Welpe in Wurfkiste Welpen mit ersten WelpenfutterRhodesian Ridgeback Rüde mit dickem bein (Schlangenbiss)

Rüde Odin von Schlage gebissen.

Während sich die Welpen immer mehr freuen, hatte ihr Vater Odin am Wochenende nicht soviel Glück. Am Sonntagmorgen war sein eines Hinterbein beim Aufstehen plötzlich geschätzt dreimal so dick, wie das andere. Ich vermutete einen Insektenstich und weil er sich ansonsten normal verhielt und keine Anzeichen von Erbrechen, blassen Schleimhäuten, Fieber o.ä. zeigte, habe ich mit dem Tierarztbesuch bis Montag gewartet. Als Hundebesitzer weis man, dass akute Verletzungen etc. grundsätzlich am Wochenende oder Feiertag passieren. Montagmorgen war außer dem Bein der Oberschenkel angeschwollen aber Odin weiterhin gut drauf. Als wir als Erste ins Behandlungszimmer gerufen wurden und die Diagnose bekamen, war ich dann doch erschrocken. Denn Odin war von einer Schlange gebissen worden. Zwar nur von einer ungiftigen Ringelnatter aber selbst der Biss hätte sogar noch schlimmere Folgen haben können. Heute ist das Bein dank Antibiotika stark abgeschwollen und ich laufe statt wie gestern mit Gummistiefel bei 30 Grad wieder lieber mit Sandalen durch den Garten.


Joomla SEF URLs by Artio
  • 9 von 12 Welpen jetzt über 2 kg

    Passend zum Muttertag konnten Blümchens Welpen heute fast den ganzen Tag draußen verbringen. Ohne zu zögern, trauten sich die ersten schon vormittags auf ihre Decke im Hof und wurden dort gleich von Blümchen gesäugt. Im Vergleich zur letzten Woche sind die Mini-Ridgebacks mal wieder deutlich aktiver geworden. Auch ihr Appetit ist merklich...

    Weiterlesen...

  • Welpen finden Gefallen an Starterfutter

    In der letzten Woche sind die Ridgeback Welpen nicht nur weitergewachsen, sondern sie haben auch viel gelernt. Sie können jetzt alle sicher laufen, lautstark bellen und fressen mit Begeisterung ihr Starterfutter. Am ersten Tag wurden die Futterkrümel nur sehr zögerlich gefressen. Am zweiten Tag war das Interesse schon größer und seit gestern wird...

    Weiterlesen...

  • Blümchens Welpen sind bereits vergeben.

    Vielen Dank für Ihr Interesse an Blümchens Welpen und die vielen Anfragen. Aufgrund der großen Nachfrage können wir leider niemanden mehr auf die Warteliste von dem aktuellen Wurf aufnehmen. Den nächsten Wurf haben wir im Sommer mit Amy geplant. Vielen Dank für Ihr Verständnis

    Weiterlesen...

  • Dank Muttermilch 500 Gramm zugenommen. Bald gibt's ersten Welpenbrei.

    Den Welpen kann man fast beim Wachsen zusehen. In einer Woche haben sie alle mindestens 500 Gramm zugenommen und wiegen jetzt zwischen 1.200 und 1.500 Gramm. Auch sonst sind die kleinen Ridgebacks deutlich mobiler geworden und können mit etwas Fantasie auf allen vier Beinen laufen. Die Augen sind zwar offen, richtig sehen können sie aber noch...

    Weiterlesen...

  • Die Mini-Ridgebacks wiegen bereits 800 Gramm & versuchen aufzustehen.

    Die kleinen Rhodesian Ridgebacks haben ihre erste Lebenswoche gut überstanden und sind sogar schon etwas gewachsen. Sie wiegen im Schnitt jetzt 800 Gramm und damit gut 300 Gramm mehr als zur Geburt. Aus den zarten Stimmchen der ersten Tage ist ein empörtes und deutlich lauteres Quicken geworden, wenn sie beispielsweise die Zitze nicht schnell...

    Weiterlesen...

  • Socke an Knochenkrebs gestorben

    Nur zwei Monate und zwei Tage nach dem unerwarteten Tod von Rosine wurde ihre Mutter Socke heute Morgen mit fast 12 Jahren eingeschläfert. Im Gegensatz zu Rosine war ich bei Socke vorbereitet. Socke hatte in der linken Schulter Knochenkrebs. Bereits vergangenen November waren im Röntgenbild leichte Veränderungen am Knochen zu erkennen. Die...

    Weiterlesen...

  • 12 Welpen (9 Rüden, 3 Hündinnen) beim 2. P-Wurf in Bärwalde

    Früher als erwartet hat Blümchen bereits vorgestern mit zwölf Welpen den zweiten P-Wurf vom Zwinger vom Bärenwald geboren. Die neun Rüden und drei Hündinnen sind gesund und munter haben einen Ridge und sind von ihren Gewichten sehr ausgeglichen. Bis auf die kleinste Hündin, die 470 Gramm wiegt, bringen alle anderen 520 bis 540 Gramm auf die...

    Weiterlesen...