Mini-Ridgebacks zögerlich mit Welpenfutter

Was das Fressen betrifft, sind die Welpen von Frau Schmidt einmalig. Sie sind nämlich die ersten Mini-Ridgebacks aus dem Zwinger vom Bärenwald die kein! Interesse zeigten als sie den Welpenbrei serviert bekamen. Auch Frau Schmidt war irritiert. Sie war beim zweiten Fütterungsversuch dabei und lies ihre Welpen nicht an den Napf sondern frass ihn lieber selber leer. Ab dem dritten Versuch klappte es endlich besser. Ungestört von der gefrässigen Mutter fingen ein paar offenbar Hungrige an die ungewohnte Nahrung zu probieren. Nach und nach kam dann der skeptische Rest auf den Geschmack und jetzt wackeln die kleinen Schwänze schon, wenn ich mit dem Futternapf komme.

Ridgeback Welpen beim SäugenRhodesian Ridgeback Welpe in Wurfkiste Welpen mit ersten WelpenfutterRhodesian Ridgeback Rüde mit dickem bein (Schlangenbiss)

Rüde Odin von Schlage gebissen.

Während sich die Welpen immer mehr freuen, hatte ihr Vater Odin am Wochenende nicht soviel Glück. Am Sonntagmorgen war sein eines Hinterbein beim Aufstehen plötzlich geschätzt dreimal so dick, wie das andere. Ich vermutete einen Insektenstich und weil er sich ansonsten normal verhielt und keine Anzeichen von Erbrechen, blassen Schleimhäuten, Fieber o.ä. zeigte, habe ich mit dem Tierarztbesuch bis Montag gewartet. Als Hundebesitzer weis man, dass akute Verletzungen etc. grundsätzlich am Wochenende oder Feiertag passieren. Montagmorgen war außer dem Bein der Oberschenkel angeschwollen aber Odin weiterhin gut drauf. Als wir als Erste ins Behandlungszimmer gerufen wurden und die Diagnose bekamen, war ich dann doch erschrocken. Denn Odin war von einer Schlange gebissen worden. Zwar nur von einer ungiftigen Ringelnatter aber selbst der Biss hätte sogar noch schlimmere Folgen haben können. Heute ist das Bein dank Antibiotika stark abgeschwollen und ich laufe statt wie gestern mit Gummistiefel bei 30 Grad wieder lieber mit Sandalen durch den Garten.


Joomla SEF URLs by Artio
  • Rhodesian Ridgebacks on Ice

    Die Ridgebackwelpen aus Bärwalde haben jetzt ihren ersten frostigen Tag erlebt und sich erstaunlich kälteresistent gezeigt. Genau wie an den deutlich milderen Tagen zuvor, waren sie über eine Stunde mit ihrer üblichen Entdeckungstour beschäftigt. Dabei wurden sie ausnahmsweise von Opa Rudi begleitet. Denn ihre Ridgeback-Eltern Blümchen und Odin...

    Weiterlesen...

  • Ridgebackwelpen haben Impfung bestens überstanden

    Die Ridgebackwelpen von Blümchen und Odin haben ihren Impftermin gut gemeistert. Beschwert hat sich keiner und die Begeisterung über das Stück Ochsenmaul oder Ziegenrippe danach war riesig. Blitzschnell verzog sich jeder mit seiner Beute in irgendeiner Ecke und es war tatsächlich eine halbe Stunde absolute Ruhe im Zwinger vom Bärenwald. Außer...

    Weiterlesen...

  • Welpen toben bis zur Impfung

    Bei dem schönen Wetter gestern waren die Ridgebackwelpen von Blümchen und Odin kaum zu halten. Fast der gesamte Vormittag wurde mit Toben, Spielen und Rennen verbracht. Nach dem Füttern mittags fielen alle 13 Welpen in einen zweistündigen Tiefschlaf, um dann frisch ausgeruht wieder durchzustarten. Während Odin ab und zu sogar beim Spielen...

    Weiterlesen...

  • Mini-Ridgebacks bleiben bei trüben Wetter im Heu

    Bei dem trüben Wetter hatten Blümchens Welpen ihre Aktivität komplett in den Stall verlegt. Zum Lieblingsplatz wurde die Heuecke erkoren, wo hin und her geschnüffelt und überwiegend gelegen wurde. Die 20 Meter über den nassen Hof zurück zum Haus wollte aber keiner laufen, so dass ich 13 Welpen einzeln rüber tragen musste. Nächste Woche bekommen die...

    Weiterlesen...

  • L-Wurf Welpen haben Rot-Weizen-farbenes Fell

    Die Ridgebackwelpen von Blümchen und Odin sind trotz des trüben und kalten Novemberwetters am liebsten draußen. Kaum sind sie wach rennen sie zur Tür und verteilen sich in sekundenschnelle im ganzen Gelände. Lieblingsspielorte sind der Pferdestall und ein Baum im Garten. Da wird im Stroh getobt, um Äste gestritten oder einfach um die Wette...

    Weiterlesen...

  • 5 Wochen alte Ridgebacks toben durch den Herbst

    Die kleinen Ridgebacks aus Bärwalde sind jetzt fast 5 Wochen alt und wollen nicht mehr nur im Haus bleiben. Dank des schönen Herbstwetters können sie, wenn sie möchten nach draußen und wagen sich schon rund 20 Meter in den Hof. Bei ihren Miniausflügen werden sie oft abwechselt von Blümchen oder Odin betreut. Gerade für Rüden Odin, vom Verhalten...

    Weiterlesen...

  • Mini-Ridgebacks krabbeln aus der Wurfkiste

    Fast 3 Wochen sind die kleinen Ridgebacks aus Bärwalde jetzt alt und plötzlich wie ausgewechselt. Bisher war aus der Wurfkiste kaum ein Ton zu hören und Bewegungen eher selten. Wenn die 13 Löwenkinder nicht schliefen wurden sie gesäugt und wechselten ansonsten maximal die Liegeposition. Auch als sie vor ein paar Tagen die Augen öffneten, nahm die...

    Weiterlesen...