Die Mini-Ridgebacks aus dem Zwinger vom Bärenwald haben einen Löwenhunger entwickelt. Ich brauche sogar schon zwei Futterringe damit alle einen ausreichend breiten Fressplatz bekommen. Blümchen muss sich zum Säugen auch nicht mehr hinlegen. Die Welpen sind groß genug, um an die Zitzen zu kommen während Blümchen zumindest einigermaßen bequem stehen kann.

Am Dienstag wurden sie gechippt und können damit eindeutig identifiziert werden, wenn am Wochenende die ersten ausgesucht werden. Die zweite Wurmkur musste am Montag geschluckt werden. Prompt bekamen ein paar Welpen Durchfall, der dank der bewährten Möhrensuppe einmal mehr schnell behoben werden konnte. Vielleicht lag der Durchfall auch an dem neuen Beifutter? Statt Milchpulver gibt es inzwischen Ei, gekochte Kartoffeln oder Welpenfutter aus der Dose zum Futterbrei.


Joomla SEF URLs by Artio
  • Die 8 Wochen alten Ridgebackwelpen stecken voller Energie

    Die Ridgebackwelpen aus dem Zwinger vom Bärenwald sind heute acht Wochen alt geworden und wissen nicht mehr wohin mit ihrer Energie. Fast alle Aktivitäten finden, angefangen vom Füttern, inzwischen draußen statt. Auf der Beliebtheitsskala ganz oben steht das Toben im Stroh da werden auch schon mal die Zähne gezeigt, um sich zu behaupten. Etwa...

    Weiterlesen...

  • Blümchens Welpen ziehen schon bald aus. 3 Hündinnen sind noch zu vergeben

    Der Q-Wurf des Zwingers vom Bärenwald ist heute sieben Wochen alt geworden und die Mini-Löwenhunde sind jetzt kaum zu bändigen. Schon früh wird sich voller Unternehmenslust in den Tag gestürzt und abgesehen von den Schlafenszeiten hält der Tatendrang bis abends an. Besonders beliebt sind zurzeit Pappkartons, die zum Glück dank der...

    Weiterlesen...

  • 4 Welpen abzugeben - drei Hündinnen & ein Rüde

    Die kleinen Ridgebacks aus dem Zwinger vom Bärenwald werden jeden Tag aktiver und trauen sich trotz des schlechten Wetters immer weiter auf dem Hof. Mindestens viermal täglich wird die Haustür für etwa eine Viertelstunde aufgelassen, damit die Welpen ihr Umfeld erkunden können. Bespaßt werden sie dabei meist von dem zehn Monate alten zukünftigen...

    Weiterlesen...

  • Erster Welpenausflug & die Ungewissheit des großen weiten Hofes

    Einen Tag vor Weihnachten haben sich einige von Blümchens Welpen zum ersten Mal nach draußen gewagt. Die Möglichkeit dazu hätten sie schon öfter gehabt, aber irgendwie war ihnen sonst der Hof zu groß, die Luft zu kalt und die vielen neuen Gerüche zu gefährlich. Nachdem ein paar Welpen eine ganze Weile von der Türschwelle aus die Lage auf dem Hof...

    Weiterlesen...

  • Knopf im Ohr - Welpen sind gechippt und registriert

    Die Mini-Ridgebacks aus dem Zwinger vom Bärenwald haben einen Löwenhunger entwickelt. Ich brauche sogar schon zwei Futterringe damit alle einen ausreichend breiten Fressplatz bekommen. Blümchen muss sich zum Säugen auch nicht mehr hinlegen. Die Welpen sind groß genug, um an die Zitzen zu kommen während Blümchen zumindest einigermaßen bequem...

    Weiterlesen...

  • Beifüttern - Die Welpen probieren ihren ersten Futterbrei.

    Von den kleinen Rhodesian Ridgeback Welpen war in letzten Tagen immer mal wieder ein unzufriedenes Quietschen zu hören. Sie waren unruhig und begannen auch schon mal aus der Wurfkiste zu klettern. Das war für mich das klare Anzeichen, dass den Welpen die Muttermilch nicht mehr ausreichte und dass die kleinen Ridgebacks hungrig sind. Seitdem...

    Weiterlesen...

  • Bei den Ridgeback Welpen herrscht vorweihnachtliche Besinnlichkeit

    Bei den kleinen Ridgeback Welpen herrscht vorweihnachtliche Besinnlichkeit. Oder ist es doch eher die Ruhe vor dem Sturm? Die Welpen haben zwar seit wenigen Tagen ihre Augen geöffnet, doch so richtig sehen noch nicht. Auch mit dem Laufen klappt es noch nicht so richtig. Die ersten Versuche enden schnell mit einem tollpatschigen Plumps auf den...

    Weiterlesen...