Es kam nicht überraschend, aber trotzdem doch unerwartet. Gestern musste Valla, die älteste Hündin aus dem Zwinger vom Bärenwald mit fast 13 Jahren eingeschläfert werden.
Es waren diese Kleinigkeiten, die sich in den letzten Wochen häuften. Da waren die Tage an denen sie kaum gefressen hat, manchmal kam sie morgens beim Aufstehen schlecht hoch dann wieder lag sie wie ein zusammengefallener Haufen auf ihrer Decke.

Valla hatte einen Milztumor, dass wusste ich seit etwa einem Jahr. Nachdem meine erste Ridgebackhündin Elsa vor zehn Jahren urplötzlich wegen eines geplatzten Milztumors gestorben war und ich damals in ein sehr tiefes Loch gefallen war, hatte ich mir geschworen, sowas passiert Dir nie wieder. Seitdem lasse ich bei meinen älteren Hunden jährlich ein großes Blutbild und eine Ultraschalluntersuchung machen, um zumindest vorbereitet zu sein. 

Als Valla vorgestern nicht mehr aufstehen wollte, ihr Bauch voll Wasser war und die Entwässerungsspritzen sie noch mehr schwächten, war klar der Moment der in weiter Ferne schien, war auf einmal ganz nah.

Valla war immer eine Hündin mit viel Charakter und Eigenheiten. Schon lange hatte sie eine Sonderstellung gegenüber den anderen Ridgebacks. Nie konnte oder wollte sie auf etwas warten. Wenn ihr in den Kopf kam, dass sie raus in den Hof wollte, musste die Tür sofort geöffnet werden ansonsten blieb sie solange mit vorwurfsvollen Blick direkt neben einem stehen bis sie raus durfte. Dieselbe Miene setzte sie auf, wenn der Wassernapf ausnahmsweise leer war. Sie musste noch nicht einmal Durst haben.
Bis zuletzt wollte sie unbedingt jeden Tag mit zum Spaziergang. Und bis zuletzt konnte sie sämtliche Türen inklusive Schrank-und Ofentür öffnen. Ich weiß nicht mehr wie viele Bratenstücke Valla unerlaubt vertilgt und wie oft ich deshalb geflucht habe. Auch wie lange ich meinen für sie gut erreichbaren Brotschrank nicht mehr benutzen konnte, habe ich vergessen.

Dass wird meine Erinnerung an Valla werden. Der Schrank bleibt leer.

Rhodesian Ridgeback Hündin Valla Rhodesian Ridgeback Hündin Valla im See Rhodesian Ridgeback Hündin Valla läuft übers Feld Rhodesian Ridgeback Hündin Valla im Stroh Valla einen Tag vor Ihrem Tot Uroma Valla - Rhodesian Ridgeback Hündin Valla kurz vor ihrem Tot

 


Joomla SEF URLs by Artio
  • 6 Wochen alt. Das Welpenzimmer ist für Amys Welpen uninteressant.

    Die Mini-Ridgebacks aus Bärwalde sind inzwischen 6 Wochen alt und möchten nach dem Schlafen in ihrem Welpenzimmer nur noch nach draußen und dort ihr Lebensumfeld erkunden. Selbst Regentage halten sie nicht von ihrem Bewegungsdrang ab. Tapfer wird durch die Pfützen getapst und schnell in die Scheune gelaufen. Dort kann herrlich mit Papa Odin im...

    Weiterlesen...

  • Zusammenleben im Hunderudel. Alle helfen bei der Welpenaufzucht mit.

    Amys Welpen haben in den letzten eineinhalb Wochen einen riesigen Entwicklungssprung gemacht. Aus den mehr oder weniger hilflos da liegenden Hundebabys sind Mini-Ridgebacks geworden, die schon Futter fressen und auf einmal laufen können. Amy hat die Gelegenheit des Anfütterns genutzt, um das Sauberlecken der Welpen loszuwerden. Manche Hündinnen stört es...

    Weiterlesen...

  • Wurfbett oder Wurfkiste - für Amy war es eine klare Wahl.

    Im Vergleich zu der ersten Woche war von den Welpen und vor allem von Amy die letzte Woche kaum was zu merken. Amy hat ihre Überfürsorglichkeit abgelegt und traut sich sogar im Hof zu liegen während Socke und Co ihren Welpen einen Besuch abstatten. Diese sind ordentlich gewachsen und werden wohl höchstens noch ein paar Tage in ihrem Wurfbett...

    Weiterlesen...

  • Prallgefüllt und gut versorgt. Amy's Hungerstreik ist gebrochen.

    Hinter Amy und mir liegt eine anstrengende Woche. Die Welpen waren weniger betroffen. Sie verbrachten ihre erste Lebenswoche ganz normal mit schlafen und säugen. Da es keinen Wackelkandidaten gab, der an die Zitzen angelegt werden musste, konnten die Welpen erstmal “links liegen gelassen” und die volle Konzentration auf Amy gelegt werden. Sie...

    Weiterlesen...

  • Eilmeldung - Amy hat 7 gesunde Ridgeback Welpen geboren.

    Amy hat heute ihre Welpen bekommen. Die drei Hündinnen und vier Rüden sind samt Mutter wohlauf. Der erste Welpe, ein Rüde wurde um 4 Uhr 30 geboren, der letzte ebenfalls ein Rüde kam um 15 Uhr zur Welt. Amy macht ihre Sache nach anfänglichen Entsetzen super. Ihr erster Sohn war ihr sehr suspekt immer wieder wollte sie von ihm weglaufen,...

    Weiterlesen...

  • Amy steht kurz vor der Geburt der N-Welpen.

    Während die Welpen von Blümchen nach und nach ausziehen, steht Amy kurz vor der Geburt ihrer ersten Welpen. Namasté Anisa (Amy) ist eine fast zweijährige Ridgebackhündin, die letztes Jahr in das Rudel vom Bärenwald aufgenommen wurde. Sie ist die Zierlichste und mit einer Schulterhöhe von 63 cm die Kleinste von allen. Auch ihr Wesen hat etwas von...

    Weiterlesen...

  • Es heißt Abschied nehmen von den Welpen. Auf ins neue Zuhause

    Nächsten Dienstag werden die Welpen von Blümchen geimpft und am kommenden Wochenende ziehen die ersten bereits bei ihren neuen Besitzern ein. Die wichtigsten Grundlagen für das weitere Hundeleben sind gelegt. Durch das Aufwachsen im Rudelverband sind die kleinen Bärwälder-Welpen bestens sozialisiert, sie sind so gut wie stubenrein, kennen den...

    Weiterlesen...