Es kam nicht überraschend, aber trotzdem doch unerwartet. Gestern musste Valla, die älteste Hündin aus dem Zwinger vom Bärenwald mit fast 13 Jahren eingeschläfert werden.
Es waren diese Kleinigkeiten, die sich in den letzten Wochen häuften. Da waren die Tage an denen sie kaum gefressen hat, manchmal kam sie morgens beim Aufstehen schlecht hoch dann wieder lag sie wie ein zusammengefallener Haufen auf ihrer Decke.

Valla hatte einen Milztumor, dass wusste ich seit etwa einem Jahr. Nachdem meine erste Ridgebackhündin Elsa vor zehn Jahren urplötzlich wegen eines geplatzten Milztumors gestorben war und ich damals in ein sehr tiefes Loch gefallen war, hatte ich mir geschworen, sowas passiert Dir nie wieder. Seitdem lasse ich bei meinen älteren Hunden jährlich ein großes Blutbild und eine Ultraschalluntersuchung machen, um zumindest vorbereitet zu sein. 

Als Valla vorgestern nicht mehr aufstehen wollte, ihr Bauch voll Wasser war und die Entwässerungsspritzen sie noch mehr schwächten, war klar der Moment der in weiter Ferne schien, war auf einmal ganz nah.

Valla war immer eine Hündin mit viel Charakter und Eigenheiten. Schon lange hatte sie eine Sonderstellung gegenüber den anderen Ridgebacks. Nie konnte oder wollte sie auf etwas warten. Wenn ihr in den Kopf kam, dass sie raus in den Hof wollte, musste die Tür sofort geöffnet werden ansonsten blieb sie solange mit vorwurfsvollen Blick direkt neben einem stehen bis sie raus durfte. Dieselbe Miene setzte sie auf, wenn der Wassernapf ausnahmsweise leer war. Sie musste noch nicht einmal Durst haben.
Bis zuletzt wollte sie unbedingt jeden Tag mit zum Spaziergang. Und bis zuletzt konnte sie sämtliche Türen inklusive Schrank-und Ofentür öffnen. Ich weiß nicht mehr wie viele Bratenstücke Valla unerlaubt vertilgt und wie oft ich deshalb geflucht habe. Auch wie lange ich meinen für sie gut erreichbaren Brotschrank nicht mehr benutzen konnte, habe ich vergessen.

Dass wird meine Erinnerung an Valla werden. Der Schrank bleibt leer.

Rhodesian Ridgeback Hündin Valla Rhodesian Ridgeback Hündin Valla im See Rhodesian Ridgeback Hündin Valla läuft übers Feld Rhodesian Ridgeback Hündin Valla im Stroh Valla einen Tag vor Ihrem Tot Uroma Valla - Rhodesian Ridgeback Hündin Valla kurz vor ihrem Tot

 


Joomla SEF URLs by Artio
  • Welpen finden Gefallen an Starterfutter

    In der letzten Woche sind die Ridgeback Welpen nicht nur weitergewachsen, sondern sie haben auch viel gelernt. Sie können jetzt alle sicher laufen, lautstark bellen und fressen mit Begeisterung ihr Starterfutter. Am ersten Tag wurden die Futterkrümel nur sehr zögerlich gefressen. Am zweiten Tag war das Interesse schon größer und seit gestern wird...

    Weiterlesen...

  • Blümchens Welpen sind bereits vergeben.

    Vielen Dank für Ihr Interesse an Blümchens Welpen und die vielen Anfragen. Aufgrund der großen Nachfrage können wir leider niemanden mehr auf die Warteliste von dem aktuellen Wurf aufnehmen. Den nächsten Wurf haben wir im Sommer mit Amy geplant. Vielen Dank für Ihr Verständnis

    Weiterlesen...

  • Dank Muttermilch 500 Gramm zugenommen. Bald gibt's ersten Welpenbrei.

    Den Welpen kann man fast beim Wachsen zusehen. In einer Woche haben sie alle mindestens 500 Gramm zugenommen und wiegen jetzt zwischen 1.200 und 1.500 Gramm. Auch sonst sind die kleinen Ridgebacks deutlich mobiler geworden und können mit etwas Fantasie auf allen vier Beinen laufen. Die Augen sind zwar offen, richtig sehen können sie aber noch...

    Weiterlesen...

  • Die Mini-Ridgebacks wiegen bereits 800 Gramm & versuchen aufzustehen.

    Die kleinen Rhodesian Ridgebacks haben ihre erste Lebenswoche gut überstanden und sind sogar schon etwas gewachsen. Sie wiegen im Schnitt jetzt 800 Gramm und damit gut 300 Gramm mehr als zur Geburt. Aus den zarten Stimmchen der ersten Tage ist ein empörtes und deutlich lauteres Quicken geworden, wenn sie beispielsweise die Zitze nicht schnell...

    Weiterlesen...

  • Socke an Knochenkrebs gestorben

    Nur zwei Monate und zwei Tage nach dem unerwarteten Tod von Rosine wurde ihre Mutter Socke heute Morgen mit fast 12 Jahren eingeschläfert. Im Gegensatz zu Rosine war ich bei Socke vorbereitet. Socke hatte in der linken Schulter Knochenkrebs. Bereits vergangenen November waren im Röntgenbild leichte Veränderungen am Knochen zu erkennen. Die...

    Weiterlesen...

  • 12 Welpen (9 Rüden, 3 Hündinnen) beim 2. P-Wurf in Bärwalde

    Früher als erwartet hat Blümchen bereits vorgestern mit zwölf Welpen den zweiten P-Wurf vom Zwinger vom Bärenwald geboren. Die neun Rüden und drei Hündinnen sind gesund und munter haben einen Ridge und sind von ihren Gewichten sehr ausgeglichen. Bis auf die kleinste Hündin, die 470 Gramm wiegt, bringen alle anderen 520 bis 540 Gramm auf die...

    Weiterlesen...

  • Rosine unerwartet verstorben.

    Während ich hier sitze und schreibe, um mich abzulenken, warte ich darauf, dass ich aufwache. Gleich bin ich wach und niemand wird lesen: Rosine ist tot. Gestorben ist Rosine an einer Magenverdrehung, die ich gestern Abend früh erkannt habe. Wir sind sofort in die Tierklink nach Dresden gefahren und Rosine ist direkt operiert worden. Nachts kam dann...

    Weiterlesen...